Der Verband der schweizerischen Bienzüchtervereine apisuisse fördert die Gewinnung und den Verkauf von einwandfreiem, kontrolliertem Schweizer Bienenhonig. Wer das anerkannte apisuisse-Qualitätssiegel für Schweizer Honig erwerben möchte, hat folgende Anforderungen zu erfüllen:

  1. Kontrolle der Imkerei durch den Betriebsprüfer, alle 4 Jahre wiederkehrend
  2. den Wassergehalt des Honigs bis zu 18.5% einhalten
  3. Honig-Qualitätssiegel apisuisse als Erstöffnungsschutz auf das Honigglas kleben
  4. ein Rückstellmuster (250g) pro Schleuderung 3 Jahre aufbewahren
  5. Erfassungsblatt Selbstkontrolle inkl.Varroa Behandlungsjournal führen
  6. Selbstkontrolle Honigernte/Weiterbildung führen
  7. 2 Weiterbildungen pro Jahr besuchen (zB. Vereinsanlässe)

 

 Weitere Informationen unter www.bienen.ch